MĂ€hroboter wie funktioniert er?

MĂ€hroboter Ratgeber

Als GrundstĂŒcksbesitzer mit viel Rasen möchte man gerne einen gepflegten Rasen haben. Diese mĂŒhevolle Arbeit des RasenmĂ€hen wird nun deutlich vereinfacht. Die Lösung ist ein MĂ€hroboter fĂŒr den Rasen, der sich selbststĂ€ndig um das RasenmĂ€hen des Grases am GrundstĂŒck kĂŒmmert. DafĂŒr muss der Roboter nur eingeschaltet werden.



Die Funktionsweise eines MĂ€hroboters

Auf der Unterseite verfĂŒgt der MĂ€hroboter ĂŒber scharfe Messer. Mit diesen schneidet er die Halme tatsĂ€chlich ab. Herkömmliche MĂ€her schlagen die Halme ab. Um eine einwandfreie Funktion des MĂ€hroboters zu gewĂ€hrleisten, darf der Rasen nicht zu hoch sein. Aus diesem Grund ist die Maschine beinahe jeden Tag im Einsatz. Zu welcher Uhrzeit und wie lange bestimmt der EigentĂŒmer des MĂ€hroboters. Damit der Roboter weiß, wo er mĂ€hen soll, wird die RasenflĂ€che mit einem Begrenzungsdraht unter der Erde eingegrenzt. Das stromfĂŒhrende Kabel wird vom MĂ€hroboter erkannt und wird dabei nicht ĂŒberfahren.

Woher weiß der MĂ€hroboter welche FlĂ€che er mĂ€hen muss?

Bevor der MĂ€hroboter in Betrieb genommen wird, wird die zu mĂ€hende FlĂ€che wie oben beschrieben mit dem Begrenzungsdraht beziehungsweise Kabel festgelegt. Anhand dieser Begrenzungen kann sich das GerĂ€t orientieren und fĂ€hrt das GrundstĂŒck selbststĂ€ndig ab. Treten Hindernisse in Form von einem Baum oder Strauch auf, werden diese vom MĂ€hroboter geschickt umfahren.

Regenwetter und Wind – Funktioniert der MĂ€hroboter trotzdem?

AbhĂ€ngig vom Modell des MĂ€hroboters arbeitet dieser auch bei Regenschauer automatisch weiter. Andere Modelle unterbrechen beim ersten Regenguss direkt das MĂ€hen und kehren in die Ladestation zurĂŒck. Hat das GerĂ€t Regensensoren eingebaut, die das Wetter erkennen, schĂ€tzt die Maschine selbststĂ€ndig ab, ob die Arbeit weitergefĂŒhrt werden wird oder lieber beendet wird. Einige Roboter zum MĂ€hen besitzen die Möglichkeit dies mit einem speziellen Programm zu programmieren. Sehr vorteilhaft, denn einen nassen Rasen zu mĂ€hen ist nicht immer sinnvoll, da beispielsweise Spurrillen dem Rasen schaden könnten. Wind hingegen, mit Ausnahme von OrkanstĂŒrmen, schrĂ€nkt die Arbeit des MĂ€hroboters nicht ein. Dank der kompakten GrĂ¶ĂŸe und dem guten Gewicht kann das GerĂ€t seine MĂ€harbeit auch bei Wind fortsetzen.

Der Weg des MĂ€hroboters zur Ladestation

Die meisten Modelle mĂŒssen zur Ladestation zurĂŒckkehren, damit der integrierte Akku wieder komplett aufgeladen wird. Nur wenige GerĂ€te sind in der Lage sich direkt ĂŒber Solarzellen aufzuladen. Mit Hilfe des “Suchkabel” findet der Roboter in die Ladestation zurĂŒck. Dieses Suchkabel wird, wie auch das Begrenzungskabel unterhalb der Erde
verlegt. Der MĂ€hroboter folgt dem Kabel unter der Erde bis zur Ladestation und tankt dort mit dem Akku neue Energie fĂŒr den nĂ€chsten MĂ€heinsatz.

Siehe auch MĂ€hroboter Vergleich

[ratings]
Siehe auch MĂ€hroboter Test & Vergleich